Seitenübersicht
Kategorieübersicht

Eurythmie

Eurythmie3

Die Eurythmie ist in der Waldorfschule ein besonderes Fach und bereits seit der Gründung der ersten Waldorfschule im Jahr 1919 fester Bestandteil des Lehrplans.

Zur Sprache und Musik werden kunstvolle Bewegungen ausgeführt. Die Bewegungen sind nicht irgendwelche, sondern werden den einzelnen Lauten der Sprache und den Tönen der Musik abgelauscht. Das ganze Abc und sämtliche Tonleitern können auf diese Weise dem Auge gezeigt werden. Hinhören auf den Fluss der Sprache, lauschen auf den Fortgang der Motive und Töne der Musik werden zu einer Herausforderung für den Schüler. Die ständig wechselnden Musik- oder Sprachklänge wach zu verfolgen und im Augenblick rechtzeitig umzusetzen in die dazugehörende Gestenbewegung ist keine leichte Aufgabe.

Zwar sind solche Aufgaben rasch verstanden, um aber einen schönen Ausdruck der Bewegung zu erreichen, ist geduldiges Üben notwendig. – Die Eurythmie leistet einen Beitrag zum wachen Ergreifen des rechten Augenblicks und fördert so die Entwicklung des Schülers.

Eurythmie-Aufführung zur Frühlingsfeier 2013

Eurythmie-Aufführung zur Frühlingsfeier 2013