Seitenübersicht
Kategorieübersicht

Fremdsprachen

Fremdsprachen

„Combien ce six saucissons…“ krähen 29 Zweitklässler begeistert auf der Schulfeier. Die erste Klasse schließt sich ebenso begeistert mit einem Lied an. Dieses Mal auf Englisch. In anderen Schulen präsentieren die Schulanfänger Reime gar auf Russisch. Denn während die Bildungspolitiker des Landes immer wieder über den frühen Lernbeginn einer Fremdsprache diskutieren, ist Englisch, Französisch oder Russisch in den Waldorfschulen ab der ersten Klasse die Regel. Und das seit fast 100 Jahren.

Der frühe Fremdsprachenbeginn, so sagte einst der Waldorfschulbegründer Dr. Rudolf Steiner, sei „das Besondere der Waldorfschule.“ Er sah bereits 1919 zwei fremde Sprachen ab der ersten Klasse für alle Kinder vor und zwar begabungsunabhängig. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. In allen Waldorfschulen weltweit lernen die Erstklässler Fremdsprachen von Anfang an.

Englisch und Französisch ab der 1. Klasse

An unserer Waldorfschule unterrichten wir ab der 1. Klasse Englisch und Französisch. In der Unterstufe haben die Kinder noch so ausgeprägte Nachahmungskräfte, dass sie in dieser Zeit andere Sprachen ähnlich wie ihre Muttersprache lernen können. Durch wiederholenden Rhythmus, Sprechen und Bewegung nehmen die Schüler Sprache intuitiv auf. Man hat herausgefunden, dass auch Emigrantenkinder eine neue Sprache dann akzentfrei sprechen, wenn sie diese vor dem neunten Lebensjahr gelernt haben. An diese Einsichten knüpft der Waldorflehrplan seit jeher an. Zum Fremdsprachenunterricht gehören in der Unterstufe aber auch das Kennenlernen und Erleben der fremden Kultur und ihrer Feste, Bräuche und Rituale.

Frühestens ab der 4. Klasse werden das Schreiben und die Grammatik begonnen und in der Mittelstufe wird das gelernte mit dem Lesen von Lektüren, Einüben von kurzen Theaterstücken oder dem Rezitieren von Gedichten vertieft.

In der Oberstufe werden schließlich durch Üben, Gespräche, Grammatik, Vokabellernen, anhand von Texten, Filmen, literarischen Werken, durch Textanalyse und Übersetzung die Fremdsprachenkenntnisse so zum Blühen gebracht, dass sie am Ende der Schulzeit vor allem aber im späteren Leben Früchte tragen können.