Seitenübersicht
Kategorieübersicht

Schulschmiede

Schmiedekreis

Schmieden in der Waldorfschule

Neben der klassischen Vermittlung der Lerninhalte stellt das Schmieden in der Waldorfschule ein wichtiges Instrumentarium zur praktisch-handwerklichen Wissensvermittlung und zur Erhöhung der sozialen Kompetenz dar. Die in diesem Sinne seit Jahren getätigten Schmiedepraktika wurden von unserer Schule bislang unter erheblichen organisatorischen Schwierigkeiten an einer befreundeten Waldorfschule durchgeführt. Umso mehr freuen sich Schüler und Lehrer nun über den Neubau einer eigenen Schmiede, die bereits in Kürze ihren Betrieb aufnehmen wird.

Die neue Schmiede

Das Gebäude wurde in massiver Bauweise errichtet, umfasst eine umbaute Fläche von 74m² und passt sich architektonisch der 2014 neu entstandenen benachbarten Turnhalle an. Beachtliche sechs Feuerstellen bietet die Schmiede den Schülern zum Arbeiten. Die Betreuung der Schmiede findet im Rahmen des schulischen Unterrichts durch einen Fachlehrer (ausgebildeter Schmied) statt. In Kürze ist die Fertigstellung geplant – somit kann das nächste Schmiedepraktikum der neunten Klasse bereits erstmalig in der schuleigenen Schmiede umgesetzt werden.

Spendenübergabe: Die Eckensberger Stiftung schenkte unserer Schule Werkzeuge und Arbeitsmaterialien für den Betrieb der Schmiede | 12. Juni 2017

Spendenübergabe: Die Eckensberger Stiftung schenkte unserer Schule Werkzeuge und Arbeitsmaterialien für den Betrieb der Schmiede | 12. Juni 2017